4. Februar 2018

GEFÜLLTE KARTOFFELN

Wie ich Sauerkraut
selber einlege, habe ich bereits hier beschrieben.
Ebenfalls eines meiner Lieblings-Rezepte damit: Rahmsauerkraut.

Hier nun
eine etwas andere Beilage:


Hier mit einer gegrillten Hähnchenbrust

MIT SAUERKRAUT GEFÜLLTE KARTOFFELN

2 Portionen als Beilage

Einkaufsliste zum Ausdrucken



2 Kartoffeln à ca. 200 g
     samt Schale im Dampf weich garen.
     Bis zum Fertigstellen zugedeckt in eine ofenfeste Form setzen.

20 g Baumnüsse (Walnüsse)
     2 schöne Hälften beiseitelegen, die restlichen Nüsse grob hacken.

FÜLLUNG:
100 g Sauerkraut roh, ohne Gewürze (siehe Tipp)
     in einem Sieb abspülen, gut abtropfen lassen.

1 EL Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)
1 kl. Schalotte (15 g), gehackt
1/4 TL Thymian, getrocknet

     auf kleinem bis mittlerem Feuer sanft dünsten, bis die Schalotten leicht Farbe annehmen (5–6 Minuten).

2 TL Tomatenpüree
     samt dem Sauerkraut beigeben, kurz mitbraten.

50 ml Apfelsaft
     ablöschen, fast völlig reduzieren.

50 g Crème fraîche
Salz, Pfeffer aus der Mühle

     beigeben, dicklich einkochen, würzen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

FERTIGSTELLEN:
     Backofen auf 200 °C (O+U) vorheizen.

     Kartoffeloberseite mit einem Messerchen längs einschneiden, dann einzeln mit Hilfe eines Küchenbrettchens leicht quetschen, so dass die Oberfläche aufbricht.
     Die Füllung darauf verteilen.

25 g Reibkäse
     samt den gehackten Baumnüssen darauf verteilen.

     In der Ofenmitte 8–10 Minuten gratinieren.
     Baumnusshälften während den letzten 2 Minuten daraufsetzen.

nicht scharf

     Als Beilage beispielsweise zu einer gegrillten Pouletbrust servieren.

Tipps:
  • falls das Kraut mit Wacholderbeeren eingelegt wurde, diese entfernen
  • durch das Abspülen ergibt sich ein sehr mildes Sauerkraut

Inspiration: «Turbohausfrau»
Susi hat Äpfel mit Sauerkraut gefüllt.
Zutaten und Mengen habe ich etwas anders umgesetzt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen