18. September 2013

SPAGHETTI #3

Schwarz wie die Nacht
kommen sie daher: Spaghetti al nero di sepia.
Der Teig für diese Spezialität enthält Tinte von Sepien (Tintenfischen).

Schwarze Pasta
dieser Art harmoniert am besten mit Meeresfrüchten, beispielsweise mit Crevetten:


SPAGHETTI AL NERO DI SEPIA

schwarze Spaghetti mit Crevetten
euro-asiatisches Crossover-Gericht
2 Portionen als Hauptgericht
4 Portionen als Vorspeise


Einkaufsliste zum Ausdrucken

10 schwarze Oliven
2 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote, entkernt
1/2 TL Salz

     im Mörser zu einer Paste zerstossen (oder alles sehr fein hacken).

50 ml Orangensaft
     beigeben, mischen.

3–4 Frühlingszwiebelchen
     weisse und grüne Teile in ca. 5 cm lange Streifen schneiden.

240 g Crevetten «tail-on», ca 12 Stk.
     längs halbieren, so dass die Hälften beim Schwanzende aber noch zusammenhängen.

250 g Spaghetti al nero di sepia
     «al dente» kochen, abtropfen lassen.

1 EL Olivenöl
1 EL Butter

     Frühlingszwiebelchen und Crevetten unterdessen kurz anziehen.

2 Limettenblätter, in feinsten Streifen
     samt der Olivenmischung und den Spaghetti beigeben, mischen.

Pfeffer aus der Mühle
     abschmecken.

2–3 Zweige Basilikum
     Blättchen in Stücke zupfen und darüber geben.

wenig scharf

Tipps:
  • anstelle von Frühlingszwiebelchen kann auch ein 5 cm langes Stück Lauchstange verwendet werden. Dieses in Julienne schneiden 
  • das Gericht kann natürlich auch mit weissen Spaghetti zubereitet werden. In diesem Fall aus den ersten 4 Zutaten keine Paste herstellen 
  • Mengenangaben als Hauptgericht für 4 Personen: sämtliche Zutaten verdoppeln 


Kommentare:

  1. Das sieht ganz wunderbar aus! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...schmeckt auch wunderbar...
      Danke für's Kompliment und Gruss zurück,
      Fel!x

      Löschen

Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.
Anonyme Absender sind zwar möglich, aber so ganz ohne Namensnennung am Ende vom Text werden Kommentare von anonymen Absendern nicht freigeschaltet.