5. Oktober 2017

BLAUSCHIMMELKÄSE...

... werden bei der Herstellung mit Edelschimmelpilzen geimpft, die in der Käsemasse eine punktuelle, strich- oder aderförmige blau-grünliche Struktur ergeben. Während der Reifung werden mit Nadeln Löcher in den Teig gestochen, damit Luftkanäle entstehen. Nur so können die Edelpilze im Inneren des Käseteiges wachsen und die typischen blauen oder grünen Adern entstehen.

Zu den kräftigen Sorten 
zählen Roquefort, Stilton, Gorgonzola oder Danablu; milder im Geschmack sind Saint Agur, Bleue de Bresse oder Cambozola, eine Art Mischung aus Camembert und Gorgonzola. Ebenfalls mild ist Gorgonzola-Mascarpone, welcher aus Schichten dieser beiden hergestellt wird.

Ramequin
ist ein klassisches Rezept für einen Käse-Brot-Auflauf aus dem Waadtland, der nach Lust und Laune variiert werden kann. Für nachstehende Zubereitung habe ich Birnen und Gorgonzola verwendet, zusammen mit würzigem Gruyère.



BIRNEN-GORGONZOLA-RAMEQUIN

Käse-Brot-Auflauf mit Birnen
2 Portionen als Hauptgericht

Einkaufsliste zum Ausdrucken

GUSS:
1 Ei
100 ml Rahm
50 ml Milch
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss, gerieben
1 Prise Zimt (wirklich nur 1 Prise!)

     verquirlen.



2 Birnen [FEL!X: 1 grosse Nashi-Birne von 300 g]
     schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden, Birnenviertel in total 28 feine Spalten schneiden und in Salzwasser legen.

1 TL Butter
     eine runde Gratin-Form von 22 cm ø ausstreichen.

7 Tranchen Toastbrot, eher dünn geschnitten (ca. 140 g)
50 ml Weisswein

     Brot diagonal halbieren (Dreiecke), auf einem Blech auslegen, mit dem Wein beträufeln.
     7 Dreiecke sternförmig in die Form legen.
     Auf jedes Dreieck 2 Birnenspalten setzen.

100 g Gruyère (Greyerzerkäse), grob gerieben
100 g Gorgonzola, in Stücken

     mit einer Gabel gut mischen.
     Die Hälfte flockenweise auf den Birnen verteilen.

100 g Lauchstange (Porree)
     in feine Ringe schneiden, darüber verteilen.
     Die Hälfte vom Guss darüber giessen.

     Restliche Toast-Dreiecke wie oben in die Form legen.
     Die übrigen Birnenschnitze darauf verteilen.
     Restlichen Käse in Flocken auf die Birnen geben.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

     Backofen auf 200 °C (O+U) vorheizen.

     Den restlichen Guss darüber giessen.

Butterflocken
     darüber verteilen und im Ofen 10 Minuten garen. Temperatur auf 180 °C reduzieren und ca. 20 Minuten goldbraun backen.

10–15 g Baumnüsse (Walnüsse), grob gehackt
     5 Minuten vor Ende der Backzeit darüber streuen.

     Je nach Ofenleistung kann die Garzeit variieren.

     Mit Blattsalat servieren!

nicht scharf

Einige Stunden im voraus vorbereiten:
Kühlstellen und die zweite Hälfte des Gusses erst vor dem Backen darüber geben.

Tipps:
  • Salzwasser hat die selbe Wirkung wie Zitronenwasser: es lässt helle Früchte oder Gemüse nicht braun werden
  • anstelle von Birnen eignen sich auch Äpfel

Kommentare:

  1. Mit Liebe gemacht! Das sieht man. Wie du die Brotscheiben so toll fächerförmig auflegst und dann die Birnenstücke passend darauf. Solche Details zu sehen ist immer wieder schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Susi!
      Ich bin zwar in manchen Dingen pingelig, aber hier soll einfach alles gleichmässig verteilt sein, weniger wegen der Optik – nachher sieht man das ja gar nicht mehr!

      Löschen

Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar und lediglich für registrierte Nutzer möglich. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.