8. Januar 2018

RANDEN-KAROTTEN-SALAT

Die Süd- und Ostafrikanische Küche 
ist stark von Einwanderern aus Indien, Malaysia und Portugal – neben den Nachkommen europäischer Nationen – beeinflusst worden.
Hier geht es um eine Zubereitung, welche der tansanischen Küche zugeschrieben wird.

Eine Kombination
von Karotten mit Randen (CH), rote Bete, rote Rübe (d), Beetroot (e) ergibt einen feinen Salat – umso mehr, wenn die beiden nicht in Wasser gekocht, sondern im Ofen gegart werden – in den Savannen natürlich in der Glut des Kochfeuers!

Schälen und Schneiden
der stark färbenden, roten Knollen muss man nicht scheuen, denn es gibt einen Trick, wie man auch ohne Gummihandschuhe keine roten Hände bekommt: diese vor dem Verarbeiten von Randen mit etwas Speiseöl einreiben. Danach die Hände gründlich mit Seife waschen.



RANDEN-KAROTTEN-SALAT

4–6 Portionen als Beilage

Einkaufsliste zum Ausdrucken

Backofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.

350 g Randen (rote Bete), roh
250 g Karotten

     Randen waschen, trocknen. Karotten schälen. Einzeln in Alufolie verpacken, gut verschliessen.
     Gemüse in eine ofenfeste Form legen, backen: Karotten 20–30 Minuten, Randen 45–60 Minuten (je nach Grösse). Garprobe mit einem spitzen Messer.
     In der Folie auskühlen lassen.

LIMETTEN-DRESSING MIT CHUTNEY UND INGWER
2 EL Limettensaft (Limettenpresse!)
1 TL Senf, mittelscharf
[FEL!X: Mango-Senf!]
1 TL Mango-Chutney
1 EL Ingwer, gerieben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL Olivenöl

     in einer Schüssel mit dem Schwingbesen gut verquirlen.

1 Schalotte, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt

     dazugeben, mischen. Je nach verwendetem Chutney allenfalls mit wenig Zucker abschmecken.

     Randen schälen (ohne rote Hände, siehe oben!), beide Gemüse in Stäbchen schneiden. Zur Sauce geben, mischen.

Basilikum (oder breite Petersilie)
     in Streifen schneiden, vor dem Servieren über den Salat streuen.

wenig scharf (je nach verwendetem Chutney)

Tipps:
  • das Garen in der Folie bringt das erdig-süssliche Aroma von Randen und Karotten optimal zur Geltung
  • der in Randen enthaltene, stark färbende Pflanzenfarbstoff Betanin hat keine Blut bildenden Eigenschaften, wie lange Zeit angenommen wurde. Er ist nur für schwer zu entfernende Flecken verantwortlich!

Kommentare:

  1. Bei uns ginge dein Salat als Zwischenmahlzeit durch und ich glaub, das wird heute mein Spätstück!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Salat geht bestimmt auch als Zwischenmahlzeit oder Spätstück!
      Lasst es euch schmecken!

      Löschen

⃞ Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bin ich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar und lediglich für registrierte Nutzer möglich. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.