17. Mai 2018

ERDBEER-MOUSSE


Diesen Erdbeer-Traum
bereite ich immer wieder gerne zu. Das Rezept stammt aus einer Zeitschrift aus dem Jahr 2000 – also schon einen «Moment» her, jedoch immer wieder eine leckere Sache!



ERDBEER-MOUSSE MIT PINIEN-KARAMELL

4–6 Portionen als Dessert

Einkaufsliste zum Ausdrucken

EINIGE STUNDEN IM VORAUS ODER AM VORTAG

ERDBEER-PÜREE:
500 g Erdbeeren
1 EL (20 g) Zucker
1/2 unbehandelte Orange, fein abgeriebene Schale
1 EL Orangensaft

     4–6 schöne Erdbeeren zum Garnieren beiseitelegen. Restliche Früchte vierteln, mit den weiteren Zutaten in einem Pfännchen mischen, zugedeckt 30 Minuten marinieren.

     Auf kleinstem Feuer unter Rühren erwärmen, jedoch nicht kochen. Fein pürieren und durch ein Sieb passieren (= ca. 400 g).
     Eine Hälfte des Pürees zugedeckt kühl stellen.



ERDBEER-MOUSSE:
3 Bl. Gelatine à 1,6 g
     in kaltem Wasser einweichen.

1 EL Orangensaft
     in einem Pfännchen leicht erwärmen, abgetropfte Gelatineblätter darin auflösen, zweite Hälfte des Pürees darunter rühren.

1 grosses Ei (65 g), sehr frisch
30 g Puderzucker

     Ei trennen. Eigelb mit Zucker schaumig rühren, bis die Masse beinahe die Konsistenz von geschlagenem Rahm erreicht, was selbst bei einem leistungsfähigen Gerät gut und gerne 8–10 Minuten dauert.
     Erdbeer-Püree (jenes mit Gelatine) darunter rühren.
     Im Kühlschrank leicht ansulzen lassen.

150 ml Rahm
     flaumig schlagen.

30 g Zucker
     mit dem Eiweiss zu einer cremigen, glänzenden Masse schlagen.
     Samt Rahm unter die leicht angesulzte Masse ziehen, ca. 30 Minuten kühl stellen, bis sie so fest ist, dass man mit einem Löffel Nocken abstechen kann.

     Erdbeer-Püree und -Mousse esslöffelweise in 4 Gläser (à ca. 250 ml) oder 6 Cocktailgläser (à ca. 150 ml) füllen.
     Mit Klarsichtfolie bedeckt mindestens 2 Stunden (oder über Nacht) in den Kühlschrank stellen.

PINIEN-KARAMELL:
20 g Pinienkerne
     in einer beschichteten Bratpfanne ohne Fett goldbraun rösten.

30 g Zucker
     in einem Pfännchen hellbraun karamellisieren.

125 ml Orangensaft
     ablöschen (Achtung: es kann spritzen!).

1/2 Vanilleschote
     aufschlitzen, Samen herauskratzen, samt der Schote beigeben, auf mittlerem Feuer sirupartig reduzieren.
     Etwas abkühlen lassen.

1/2 EL Aceto balsamico rosso
     samt den Pinienkernen beigeben, Vanilleschote entfernen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

FERTIGSTELLEN:
     Mousse mit dem Pinien-Karamell beträufeln und mit den zurückbehaltenen Erdbeeren garnieren.

Tipp: mit tiefgekühlten Erdbeeren (wie im Originalrezept) kann dieses Dessert das ganze Jahr über zubereitet werden.

Inspiration: essen&trinken, 04/2000
Mit kleinen Änderungen habe ich Zutaten und Mengen auf meine Geschmacksempfindung abgestimmt.

Kommentare:

  1. Da ist so ziemlich alles drinnen, was mich glücklich macht!

    Wachsen Erdbeeren in Thailand? Dass man auf der ganzen Welt alles und überall zu kaufen bekommt weiß ich, aber ist es bei euch heimisches Obst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, hiesige Erdbeeren gedeihen in Nordthailand – sehr aromatisch!

      Löschen

Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar und lediglich für registrierte Nutzer möglich. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.