19. Mai 2018

GRILL-VERGNÜGEN!

Wie Grillieren einfach und vor allem auf’s Köstlichste von der Hand geht, zeige ich hier mit drei – mal etwas anderen – Gerichten.



1. Lammfilets
sind etwa 20 cm lang und messen am dickeren Teil lediglich 3 cm, das Ende läuft spitz zu. Also nicht zu verwechseln mit einem Lamm-Nierstück (Lamm-Lachs), welches durchgehend mindestens 5 cm dick ist. Die zarten Filets drehe ich zum Grillieren spiralförmig auf, so sind sie überall gleich dick und garen gleichmässig.

2. Tomaten
harmonieren wunderbar mit Lavendel, hier mit einer Füllung aus Frischkäse.

3. Lamellen-Kartoffeln
können auf sehr viele Arten zubereitet werden. Für einmal fülle ich die Einschnitte mit Zitronenscheiben und Senfbutter.

Und einmal mehr:
alles, aber auch wirklich alles kann vorbereitet werden!

Timing
  • Am längsten auf dem Grill brauchen die Kartoffeln, nämlich etwa 50 Minuten.
  • Nach 15 Minuten können die Tomaten dazugesetzt werden, sie benötigen etwa 30 Minuten, werden dann 5 Minuten vor den Kartoffeln herausgenommen, sie sollten vor dem Servieren kurz ruhen, sonst sind sie zu heiss.
  • Schliesslich das Fleisch: es ist in nur 6 Minuten rosé gegart – je nach Intensität der Glut. Ich warte damit jeweils, bis ich sicher bin, dass die Kartoffeln nur noch ein paar Minuten brauchen.

Wer lässt ebenfalls ein Rauchfähnlein aufsteigen? 🔥



LAMMFILET-«SCHNECKEN» | ZITRONEN-KARTOFFELN | LAVENDEL-TOMATEN

2 Portionen als Hauptgericht samt Beilagen

Einkaufsliste zum Ausdrucken


ZITRONEN-LAMELLEN-KARTOFFELN

2 grosse Kartoffeln à ca. 250 g
     gut waschen, samt Schale mit der 72-Grad-Methode 30 Minuten vorgaren.
     In kaltes Wasser legen, bis man sie anfassen kann.
     Kartoffeln quer lamellenartig im Abstand von 1 cm einschneiden, so dass sie an der Unterseite noch zusammenhängen. Allenfalls 1/2 cm dicke Teighölzer als Hilfe nehmen, damit man nicht ganz durchschneidet.

SENFBUTTER:
1 EL Butter, weich
1 TL Senf, mittelscharf
1/2 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 gute Prise Korianderkörner, frisch gemahlen

     gut mischen, die Butter darf recht salzig sein.

1 eher kleine, unbehandelte Zitrone
     längs halbieren, quer in dünne Scheiben schneiden, Kerne entfernen.
     Eine Seite dieser Halbmonde mit der Senfbutter bestreichen, vorsichtig – damit die Kartoffeln nicht zerbrechen – in die Einschnitte stecken, dabei die Klinge eines kleinen Messers zu Hilfe nehmen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

eine Grillschale (wiederverwendbar), oder Alufolie
     Kartoffeln daraufsetzen.
     Im zugedeckten Grill (Temperaturanzeige: 200 °C) ca. 50 Minuten garen, bis die Kartoffeln gar sind.

nicht scharf

Tipps:
  • werden die Kartoffeln nicht vorgegart, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass die Schale der Zitronenscheiben verbrennt
  • friert man die mit Senfbutter bestrichenen Zitronenscheiben kurz an, lassen sie sich besser in die Einschnitte stecken
  • wer von der «Senfbutter mit Estragon» (siehe hier!) eingefroren hat, kann auch diese verwenden


LAVENDEL-TOMATEN

4–6 Tomaten à 100–125 g
     beim Stielansatz einen Deckel wegschneiden, Tomaten aushöhlen, kopfüber abtropfen lassen.

FÜLLUNG:
1 Ei
1/2 TL Backpulver

     glattrühren.

100 g Frischkäse, oder Quark
1 EL Lavendelblüten, frisch oder getrocknet
50 g Greyerzer Käse, gerieben [FEL!X: gereifter Cheddar]
1/2 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle

     alles gut mischen.
     Tomaten bis knapp unter den Rand füllen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

     Auf der Grillschale neben die Kartoffeln setzen.
     Im zugedeckten Grill (Temperaturanzeige: 200 °C) ca. 30 Minuten garen.
     Vor dem Servieren 5 Minuten stehen lassen, die Tomaten sind sehr heiss.

nicht scharf

Tipp: Ausgehöhltes und Deckel von den Tomaten im Tiefkühler sammeln, wenn genug beisammen ist, kann daraus eine delikate Tomatenessenz oder mit weiteren Gemüseabschnitten eine Gemüsebouillon zubereitet werden!



LAMMFILET-«SCHNECKEN»

4 Tr. Pancetta affumicata, oder Frühstücksspeck
1 TL Senf, mittelscharf
1–2 Zweige Rosmarin

     Speck längs halbieren, mit wenig Senf bestreichen. Rosmarinnadeln fein hacken, darauf streuen.

4 Lammfilets à ca. 70 g
     mit je einer halben, bestrichenen Speck-Tranche belegen, Filets vom dünnen Ende her einrollen, mit je einer halben Speck-Tranche umwickeln und mit einem Holzspiesschen fixieren.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

wenig Reisöl (oder ein anderes Pflanzenöl zum Braten)
Gewürzsalz

     Lammfilet-Schnecken beidseitig leicht ölen, würzen.
     Über guter Glut 2x1,5 Minuten, dann um 90 Grad gedreht 2x1,5 Minuten grillen.

nicht scharf

Tipp: anstelle von Lammfilets eignen sich auch Filets von Kaninchen.

Anmerkung: die Zitronen-Lamellen-Kartoffeln und Lavendel-Tomaten können auch im Backofen bei 200 °C (nur U) gebacken, die Lammfilet-Schnecken auch in einer Grill- oder Bratpfanne zubereitet werden. Die Garzeiten bleiben sich gleich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.