29. Mai 2018

SÜSSKARTOFFELN MIT KRÄUTER-FRISCHKÄSE

Süsskartoffeln – 
mit der botanischen Bezeichnung «Ipomoea batatas», auch «Bataten» genannt – sind in Asien ein weitverbreitetes, wichtiges Nahrungsmittel.
In Thailand heissen Knollen dieser Art ganz einfach «man», Süsskartoffeln sind «man thät».

Die Schale
von Süsskartoffeln kann hell, kupferfarben bis dunkelrot sein. Das meist orangefarbene Fleisch ist vielseitig verwendbar. In der Schale gegart, wird es sehr zart und fast cremig.
Die Garzeit von Süsskartoffeln ist kürzer, als jene von Kartoffeln.

Frischkäse
ist ganz einfach selbst herzustellen: Naturjoghurt – selbst gemacht oder gekauft – wird abgetropft. Zurück bleibt eine cremige Art von Frischkäse und die flüssige Molke (die Ende des 19. Jahrhunderts als Lebenselixier angepriesen wurde!).
Zusammen mit einer Auswahl an Kräutern, die bereits beim Abtropfen beigegeben werden, entsteht ein sehr aromatischer Kräuter-Frischkäse.
Welche Kräuter besonders gut zusammenpassen, ist nachstehend erwähnt.



OFENGEGARTE SÜSSKARTOFFELN MIT KRÄUTER-FRISCHKÄSE

4 Portionen als Beilage zu kurz gebratenem Fleisch
2 Portionen als leichte Mahlzeit


Einkaufsliste zum Ausdrucken

AM VORTAG 

KRÄUTER-FRISCHKÄSE:
600 g Naturjoghurt
gemischte Kräuter nach Belieben: Basilikum, Borretsch, Dill, Estragon, Kerbel, Koriander, Kresse, Majoran, Petersilie, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Sauerampfer, Schnittlauch, Thymian, Zitronenmelisse, usw.; Menge siehe nachstehend!
wenig Schnittsellerie (oder Stangensellerie), gehackt
1–2 TL frischer Meerrettich, gerieben [FEL!X: Wasabi]
1–2 Knoblauchzehen, gehackt (nach Belieben)
1 EL Olivenöl

     Kräuter (eine Auswahl von oben!) nur falls unbedingt nötig waschen, gut trockenschleudern. Blattkräuter zerzupfen, Schnittlauch in feine Röllchen schneiden (total mindestens 30 g). Petersilien- und Korianderstängel hacken. Mit den übrigen Zutaten und etwa 200 g Joghurt mit dem Zauberstab oder im Mixer fein pürieren.
     Mit dem restlichen Joghurt mischen.




     Ein Sieb mit Gaze (oder einer Serviette) auslegen, auf eine tiefe Schüssel stellen, Kräuter-Joghurt darauf geben, Ecken einschlagen und mit einer passenden, mit Wasser gefüllten Schüssel beschweren. Über Nacht im Kühlschrank abtropfen lassen. Von 600 g Joghurt sollten in der Gaze lediglich 200 g Frischkäse (plus das Gewicht an Kräutern) zurückbleiben.

gut 1/2 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
wenig Worcestershire Sauce

     abschmecken.

AM ZUBEREITUNGSTAG
GUT 1 STUNDE VOR DEM SERVIEREN


SÜSSKARTOFFELN:
Backofen auf 150 °C (O+U) vorheizen.
4 Süsskartoffeln à ca. 200 g
     unter fliessendem Wasser gut abbürsten. Mit Küchenpapier trocknen.

wahlweise entweder:
1/2 TL Fenchelsamen (fein aromatisch)
oder 1/2 TL Koriandersamen (Frischnote)
oder 1/2 TL Kreuzkümmelsamen (kräftiges Aroma)

     im Mörser leicht zerstossen.

2 EL Olivenöl
1 TL Salz

     mit Fenchel, Koriander oder Kreuzkümmel in einer Schüssel mischen.
     Süsskartoffeln darin wenden, auf ein beschichtetes oder mit Backpapier belegtes Blech setzen, restliche Ölmischung darüber träufeln.
     In der Ofenmitte 45–60 Minuten backen, bis die Kartoffeln gar sind.

     Grillfunktion des Ofens zuschalten (oder Oberhitze bei 250 °C).
     Kurz weiter backen, bis die Kartoffeln leicht schwarz werden.
     Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten stehen lassen.

     Kartoffeloberseite mit einem Messerchen längs aufschneiden, dann einzeln mit Hilfe eines Küchenbrettchens leicht quetschen, so dass die Oberfläche aufbricht.
     Mit dem Kräuterfrischkäse anrichten und mit ein paar zurückbehaltenen Kräutern garnieren.

     Die so zubereiteten Süsskartoffeln werden ausgelöffelt. Die Schale kann – wie bei Ofenkartoffeln – mitgegessen werden, muss aber nicht, wohl aber die Fenchel-, Koriander- oder Kreuzkümmelkörner!

wenig scharf (Meerrettich oder Wasabi)

Diese Kräuter passen besonders gut zusammen:
  • Petersilie, Kresse, Schnittlauch, Basilikum, Sauerampfer
  • Basilikum, Rosmarin, Majoran, Thymian
  • Pfefferminze oder Zitronenmelisse, Koriander, Schnittlauch
  • Borretsch, Kerbel, Sauerampfer, Dill
  • Petersilie, Estragon, Schnittlauch
  • Salbei, Rosmarin, Petersilie, Schnittlauch
  • Kerbel, Petersilie, Schnittlauch

Tipps:
  • einfacher ginge es natürlich mit gekauftem, neutralem Frischkäse. Je nach Konsistenz muss solcher mit wenig Rahm oder Milch leicht cremig gerührt und mit den weiteren Zutaten gemischt werden 
  • kann auch mit «normalen» Kartoffeln zubereitet werden, deren Garzeit ist jedoch länger, als jene von Süsskartoffeln
  • der Kräuterfrischkäse schmeckt selbstverständlich auch auf einem Stück Brot, als Aufstrich für Sandwiches oder als Dip für Crudités



Weitere Rezepte mit Süsskartoffeln:
Salat aus zweierlei Kartoffeln und Chorizo
Süsskartoffel-Mais-Gemüse aus dem Ofen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Durch die Verwendung dieser Kommentarfunktion bist du mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten auf dieser Website einverstanden (Details siehe im IMPRESSUM unter «Datenschutz»).

Kommentare sind erst nach Freischaltung sichtbar. Dies als Massnahme gegen eine Flut von anonymen Roboter-Spams, die mich täglich erreichen.